Die Zitronenfalter - ein Rückblick

zitro14-07-01
Auftritt im Wohnpark am 29. April 2014

In diesem Halbjahr haben etwa 60 Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Klassen freitags in der 6. Stunde im Zitronenfalterchor der Grundschule Wardenburg geprobt. Die Chorleitung hat seit dem 2. Halbjahr des Schuljahres 2013/14 Hilke Büscher übernommen. Um intensiver proben zu können, ist die große Chorgruppe in zwei Gruppen aufgeteilt worden, die regelmäßig 14-tägig gesungen haben.

weiterlesen120

Der Regenbogenfisch

fisch14-07

Kurz vor den Sommerferien verwandelte sich die Bühne in unsere Aula allmählich in eine Unterwasserwelt. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, denn in Kürze sollte das Musical „Der Regenbogenfisch“ aufgeführt werden. Die Klasse 2a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Laue hatte wochenlang geprobt, um das Stück auf die Beine zu stellen. Viele Lieder wurden geübt, die Kostüme mussten hergestellt werden, einige Kinder hatten eine Sprechrolle oder waren Erzähler, jeder musste wissen, wann er sich wie sich über die Bühne bewegen musste und natürlich nicht zu vergessen: die Solisten, die sich trauten, ganz allein zu singen. Aber nicht nur die Klasse 2a hatte geübt, nein, auch die Instrumentalgruppe unter der Leitung von Frau Eilers hatte eine wichtige Rolle in dem Musical: Sie begleitete den Gesang der Klasse 2a in unterschiedlichster Besetzung. Und nicht zu vergessen: die Blockflöten-AG unterstützte den traurigen Gesang des Regenbogenfisches.
Endlich probten alle Beteiligten gemeinsam und aus vielen Puzzleteilen entwickelte sich die Geschichte um den Regenbogenfisch. Und dann war es soweit: Die erste Aufführung (am 21.7., 18Uhr) begann. Alle Mitwirkenden waren aufgeregt und ganz gespannt, wie es wohl klappen würde. Aber es zeigte sich, dass all die vielen intensiven Proben sich gelohnt hatten. Eine wunderschöne Aufführung, in der alle ihr Bestes zeigten (besonders hervorzuheben Laura Müller als Regenbogenfisch) und so überzeugend und mitreißend spielten und musizierten, dass das Publikum in der gut gefüllten Aula nach einer Zugabe verlangten. Am folgenden Tag gab es noch eine Aufführung für die anderen Klassen der Schule. Gebannt verfolgten die Kinder das Geschehen auf der Bühne. Mit brausendem Beifall zollten sie ihren Mitschülern auf und neben der Bühne Respekt für ihre gezeigte Leistung.

mehr-bilder120

Forum 4c: BIG BIG PLATE – Welcome to our restaurant

4cforum14-07

On the 11th of July 2014, our class performed an English Forum called “big big plate restaurant”. The play was set in the assembly hall of our school. The third classes and the other two fourth classes as well as the “Inselklasse” formed the audience. Some of our parents also came to see the play.
The previous weeks we have worked very hard to think up amusing scenes. We have practiced a lot to speak and present everything by heart. On the day of the performance we were all very nervous and excited.
It was a successful show and we took much pleasure and joy in our little English performance.
Thank you! Have a nice day!

mehr-bilder120

Ein roter Blumentopf für die Grundschule

roter14-07

Auch wir, die Grundschule Wardenburg, bekam einen riesengroßen Blumentopf von der Gemeinde in den Garten vor den Eingang gestellt.
Am 11. Juli 2014 bepflanzte unser Schülerrat diesen Topf mit Blumen. Der Topf ist so riesig, dass wir Schüler auf Bänken stehen mussten, um überhaupt oben an die Erde kommen zu können! Während unserer Pflanzaktion hatten wir alle viel Freude und Spaß und danach hatten alle schwarze Hände. Zum Glück gibt es Wasser und Seife...

mehr-bilder120

Projekt Erde

erde14-07

Im Rahmen des „Brückenjahres“ fand am 2. Juli der diesjährige Projekttag der zukünftigen Schulanfänger der kommunalen Kindertagesstätte Röbeler Straße und des evangelischen Kindergarten Sonnenblume mit den Kindern der ersten Klassen statt. Im Gloysteiner Fuhren konnten die Kinder an acht Stationen vieles rund um das Thema Erde und Wald entdecken. Es gab Suchaufträge, Kleintiere im Laub zu entdecken, Farben der Natur erkennen, Bäume ertasten, Stockspiele und noch mehr.

Wir danken Frau Janßen, Frau Osterloh und Herrn Illgen vom RUZ Hundlosen für die tolle Planung und Durchführung. Es hat allen Kindern, Erzieherinnen, Pädagogischen Mitarbeiterinnen und Lehrerinnen viel Spaß gemacht. Es war ein toller Tag!

mehr-bilder120

Ausflug der 4. Klassen nach Bad Zwischenahn in den "Park der Gärten"

park14-06
mehr-bilder120

Sponsorenlauf für unseren Förderverein

sponlauf14-06

Am Freitag, den 20.6.14, war von der Schule aus ein Sponsorenlauf. Das viele Geld, das wir mit den Runden erlaufen haben, ging an den Förderverein der Grundschule Wardenburg. Wir alle haben uns dafür vorher nette Sponsoren (max. 5) gesucht. Den 1. Start hatten die a-Klassen (1a, 2a, 3a, 4a) um 8:30h, danach waren die b-Klassen um 9:30h und zuletzt die c-Klassen zusammen mit der Insel-Klasse um 10:30h dran.
Wir sollten möglichst viele Runden in einer Stunde laufen. Zwischendurch gab es Obst und Getränke am Getränkestand auf dem Schulhof. Das hat der Förderverein für alle Läufer gemacht. Wir liefen durch die Straßen im Ort und um die Schule herum. Eine Runde war etwa 450m lang! Wenn man nach einer Runde am Ziel war, bekam man ein farbiges Gummiband um das Handgelenk. Damit konnten wir unsere Runden am Ende besser zählen. Ich zum Beispiel habe am Ende 8 Armbänder geschafft!
Riekert, 4b

mehr-bilder120

Auftritt des Zitronenfalterchores
beim Maibaumsetzen am Wardenburger Hof

chor14-05-04a

Heute traten wir beim Maibaumsetzen am Wardenburger Hof auf und wurden auch hier herzlich willkommen geheißen. Ein herzliches Dankeschön gilt auch Frau Fricke, die uns bei beiden Auftritten begleitet und tatkräftig unterstützt hat!

mehr-bilder120

Auftritt des Zitronenfalterchores
im Wohnpark Wardenburg

chor14-05-01a

Wir, der Zitronenfalterchor der Grundschule Wardenburg, hatte heute unseren ersten gemeinsamen Auftritt: Wir sangen um 15:30 Uhr im Wohnpark Wardenburg, Am Fischerheim 3 für die Senioren, die sich anschließend herzlich für unser Kommen bedankten.

mehr-bilder120

„Kinder in der Ausstellung“ - Forum der Klasse 4b

forum14-04

Modest Mussorgskys Werk „Bilder einer Ausstellung“ war Thema im Musikunterricht und diente als Ideengrundlage zu unserem Forum. Im Kunstunterricht hatten wir uns zudem schon mit einigen Künstlern und deren Werken auseinander gesetzt und konnten das gleich in unsere Ausstellung mit einbauen: Bei diesem Forum ging es nämlich um fünf berühmte Kunstwerke von verschiedenen bekannten Malern. Das Besondere daran war, dass die Bilder „lebensecht“ von Kindern dargestellt wurden!
Clara, unsere Ausstellungsleiterin, führte eine Schülergruppe, die passende Referate zu den Bildern vorbereitet hatten, von Bild zu Bild. Da man immer nur genau das Bild auf der Bühne sah, um das es ging, musste jedes mal hinter verschlossenem Vorhang umgebaut werden. Währenddessen spielten unsere Musiker die „Promenade“ von M. Mussorgsky und Clara führte ihre Schülergruppe durch die Aula.
Das erste Bild in unserer Ausstellung war eine Kostümstudie zum Ballett „Trilby“ von Victor Hartmann. Dieses Bild hieß „Ballett der Küken in ihren Eierschalen“. Es wurde damals von M. Mussorgsky vertont und ist ein Bestandteil seiner „Bilder einer Ausstellung“. Hier wurde es dargestellt von Henrik und Ayberk und vertretungsweise von Lisa vorgestellt. Es gab auch das passende Hörbeispiel dazu und man konnte die Küken dabei tanzen sehen! Dann ging es weiter zum nächsten Bild: „Kind mit Taube“ von Pablo Picasso. Das Kind war in unserem Fall Jasmin und wurde von Magnus vorgestellt. Weiter ging es mit einem „Selbstbildnis“ aus dem Jahr 1889. Riekert übernahm dabei die Rolle von Vincent van Gogh und Shayne stellte das Bild vor. Nach einem weiteren Umbau hinterm Vorhang und Musik sahen wir „Best Buddies“ von Keith Haring. Das waren Devin und Bogdan und sie wurden von Enrico vorgestellt. Das letzte Bild war Höhepunkt unserer Ausstellung und wurde von Leila dargestellt: „lebensecht“ und nicht hinter Panzerglas, wie im Louvre, durften wir hier in unserer Aula die „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci betrachten! Sie wurde uns von Derija vorgestellt. Am Ende der Ausstellung ging der Vorhang ganz auf und es gab noch einmal alle Bilder auf einen Blick.
Alle Akteure bekamen viel Applaus, auch unsere Musiker Adrian (Klavier), Vanessa (Triangel), Lisa (Xylofon) und Jacob (Bongos) kamen dazu auf die Bühne!
Wir hoffen, euch haben unsere „Kinder in der Ausstellung“ gefallen!

mehr-bilder120

TOPSPIN Low-T-Ball Tenniscup

tennis14-03

Am 24. und 26.03.2014 fanden an unserer Schule viele sehr spannende Tennisspiele statt. Am Montag traten zunächst die 3.und 4. Klassen, am Mittwoch die 1. und 2. Klassen, im Klassenverband gegeneinander an. In festgelegten Gruppen wurden die Klassensieger (siehe Foto) ausgespielt. Auf sechs Low-T-Ball Feldern wurde der Softball mit richtigen Tennisschlägern hin und her geschlagen. Die Punkte waren heiß umkämpft, denn wer zuerst sieben Spielpunkte erreicht hat, konnte das Spiel so für sich entscheiden.
Möglich wurde dieses Tennisturnier erst durch den Wardenburger Tennisclub. Ausrüstung, Helfer, Schiedsrichter – alles war vorhanden und hat zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen. Alle Schüler und Kollegen waren begeistert!

mehr-bilder120

Besuch im Rathaus

rathaus14-03

Lange Zeit hatten wir keine Rutsche mehr auf unserem Schulhof. So beschloss der Schülerrat (SR) unserer Schule etwas dagegen zu unternehmen. Im November 2013 sammelten wir über 270 Unterschriften in den großen Pausen und malten ein Plakat. Fast alle Schüler, viele LehrerInnen und päd. MitarbeiterInnen haben sich an der Unterschriften-Aktion beteiligt. Am 20.03.2014 war es dann soweit: Der SR hatte um 10:00 Uhr einen Termin im Rathaus bei Frau Noske, unserer Bürgermeisterin. Dort saßen wir mit Frau Noske und Herrn Arians 40 Minuten im Sitzungssaal und haben unsere Bitte vorgetragen. Alles war sehr spannend und aufregend. Der Erfolg unserer Arbeit ließ nicht lange auf sich warten: Am 25.03.2014 kam die neue Rutsche und eine neue Wippe gleich dazu! So hat sich unsere "Aktion Rutsche" gelohnt und wir sind froh, dass es an unserer Schule einen SR gibt! Wir, der SR und Frau Henke, sagen an Frau Noske und Herrn Arians DANKE für die Zeit, die sie sich für uns genommen haben und für das "offene Ohr" für unseren SR! DANKE!

mehr-bilder120

Schulgottesdienst

gott14-03

Die Schöpfung stand im Mittelpunkt unseres diesjährigen Schulgottesdienstes. Auch in diesem Jahr gab es einen Gottesdienst für die 1. und 2. Klassen und einen für die 3. und 4. Klassen. Gemeinsam mit Frau Gießing und Frau Heuer haben wir viel gesungen, gebetet und natürlich die Geschichte gehört. Kinder aus der Flöten-AG Klasse 3 haben die Lieder „Du hast uns deine Welt geschenkt“ und „Guter Gott danke schön“ toll auf ihrer Flöte begleitet.

mehr-bilder120

Der Kiepenkasper

kasper14-03

Der Kiepenkasper war am 18. März 2014 bei uns in der Aula unserer Schule. Alle Kinder waren sehr gespannt, was das wohl ist – ein Kiepenkasper. Der Puppenspieler Herr Spillmann hängte sich einen riesigen Korb vor den Bauch. Durch zwei Öffnungen konnte er die Arme hineinstecken und so die Puppen zum Leben erwecken. Diesen Korb nennt man Kiepe.
Außerdem besaß Herr Spillmann eine ganz besondere Mütze. Immer wenn er die Mütze aufsetzte sprach er Englisch. Mütze auf – Englisch, Mütze ab – Deutsch. Da er die Mütze überwiegend auf dem Kopf hatte (weil es in der Aula so zog), sprachen Kasper, der Teufel und die Hexe Englisch.
Der Teufel war gemein, weil er einfach den goldenen Gong vom Kasper versteckt hat. Aber mit Hilfe der Kinder bekam er seinen Gong wieder. Im 2. Stück halfen die Kinder Kasper zaubern zu lernen, denn er hatte die Hexe knapp verpasst.
Besonders Spaß machte allen die coole Regenmaschine, die Herr Spillmann in einem Geschäft in Liverpool als neuste Erfindung für viel Geld gekauft hat. Einige Kinder meinten zwar, dass sie Ähnlichkeit mit einer großen Spritze hätte, aber …

Es war eine tolle Vorstellung und nebenbei haben alle Kinder und Erwachsenen viel Englisch gehört und gesprochen.

Finanziert wurden die Vorstellungen für die 3. und 4. Klassen durch unseren Förderverein „Zitronenfalter“. Vielen Dank!

mehr-bilder120

Rosenmontag!

fasching14-03

An diesem Montag durfte jeder verkleidet zur Schule kommen – ganz egal ob als Prinzessin, Pirat, Hexe oder Clown oder …..
In den ersten beiden Stunden hat jede Klasse für sich ausgiebig gefrühstückt und Spiele gespielt. Nach der großen Pause ging es dann los:
Die 1. und 2. Klassen waren in der 3. Stunde zuerst in der Turnhalle. Dort wurde getanzt und die längste Polonaise gemacht, die man aus 6 Klassen bilden kann! Mit „Kamelle“ und Kostümschau auf dem Laufsteg haben die 3. und 4. Klassen zur selben Zeit in der Aula gefeiert! Dank Frau Schöning und Herrn Arnold gab es dabei auch die richtige Partystimmung! „DJ Cowboy Arnold“ sorgte dabei für die richtige Musik und Frau Schöning feuerte uns als „Senora Gonzales“ auf dem Laufsteg an. In der 4. Stunde wurde dann von der Turnhalle in die Aula, bzw. von der Aula in die Turnhalle gewechselt.
Zuletzt musste dann noch aufgeräumt werden, aber nach so einem stimmungsvollen Vormittag war das mit guter Laune schnell erledigt.

mehr-bilder120

Zahlenprojekt

zahlen14-02

Am 11. und 12. Februar haben die Erstklässler ihre früheren Kindergärten besucht. Die Schulkinder haben sich riesig auf diesen Tag gefreut, denn sie selbst haben bei diesem Zahlenprojekt die zukünftigen Schulkinder in die „Welt der Zahlen“ eingeführt. Unter der Anleitung und Unterstützung der „Großen“ haben die „Zukünftigen“ Zahlen gefühlt, Zahlen zugeordnet und Zahlen geschrieben. Allen Kindern haben diese Tage viel Spaß gemacht.

mehr-bilder120

Der barmherzige Samariter

sama14-01

Am 23.01.2014 und am 24.01.2014 wurde das Puppenspiel „Der barmherzige Samariter“ von Mitgliedern des Johanniterordens bei uns in der Schule für die 1. und 2. Klassen aufgeführt.
Spielerisch konnten die Kinder erfahren, was Nächstenliebe und soziales Handeln bedeutet.

mehr-bilder120

Winterfest der Klasse 2a

wfest14-01-01

Die Klasse 2a lud heute Eltern und Geschwister zu ihrem Winterfest ein. Aufgeregt kamen schon die ersten Kinder eine halbe Stunde vor Beginn der kleinen Feier, weil sie es vor Spannung zu Hause nicht mehr aushielten. Sie hatten nämlich mit viel Fleiß und Begeisterung ein kleines Programm für ihre Gäste vorbereitet, welches sie in der Aula präsentieren wollten. Endlich war es so weit.

weiterlesen120