Punktekönige bei Antolin

antolin
2. Jahrgang
1. Lasse Schäfer (2c)
2. Amelie Klenke (2b)
3. Mika Seiler (2a)
4. Nick Botta (2c)
5. Theo Giegling (2a)

3. Jahrgang
1. Reik Strangmann (3b)
2. Dominik Bröker (3c)
3. Robin Breise (3a)
4. Felix Brigant (3c)
5. David Egerow (3a)

4. Jahrgang
1. Felix Bierbaum (4b)
2. Paula Heim (4b)
3. Merle-Marie Alfke (4b)
4. Liv Schramme (4a)
5. Frieda Specht (4a)

Wenn der Kasper plötzlich Englisch spricht

Puppenspieler besucht Grundschule Wardenburg

Artikel auf NWZonline

Fußballturnier der Wardenburger Grundschulen

fball16-05-03

Am Donnerstag 12. Mai fand das Fussball-Vergleichsturnier der Wardenburger Grundschulen auf dem Gelände des WFR Wardenburg statt.
Jeweils eine Mädchen und eine Jungenmannschaft der Grundschulen Hundsmühlen, Achternmeer und Wardenburg kickten gegeneinander und lieferten sich spannende Spiele.

fball16-05-01

Die Viertklässler unserer Schule und zahlreiche Eltern unterstützten dabei unsere beiden Teams lautstark.

fball16-05-02

Unsere Mädchenmannschaft konnte beide Spiele gewinnen und fährt nun am 2. Juni zum Landkreisentscheid nach Hude.
Unsere Jungenmannschaft landete mit einem Sieg und einer Niederlage auf Platz 2.
Ein besonderer dank geht noch an Günter Martens vom VFR Wardenburg, der für uns die Spielfelder vorbereitet, die Spiele der Jungen als Schiedsrichter geleitet sowie die Urkunden vorbereitet hat.

DFB-Trainer geben Lehrern und Klassen Tipps fürs Fußballtraining

"Schüler lernen mit jedem Ballkontakt"
Artikel auf NWZonline

Sieger

Siegerehrung Lesewettbewerb
Jahrgang 2
1. Platz: Tamara Roßkamp (2a),
1. Platz: Lasse Schaefer (2c)
2. Platz: Jule Eickelberg (2b)
weitere Klassensieger: Jolina Willms (2a), Artöm Bauer (2b), Nick Botta (2c)

Jahrgang 3
1. Platz: Janne Göttsche (3a)
1. Platz: Philip Johl (3b)
2. Platz: Dominik Bröker (3c)
weitere Klassensieger: Florian Kröger (3a), Alina Müller (3b), Laura-Marie Bücking (3c), Felix Brigant (3c)

Jahrgang 4
1. Platz: Sanila Karimi (4c)
2. Platz: Paula Heim (4b)
2. Platz: Rieke Döbken (4c)
weitere Klassensieger: Julia Witte (4a), Jan Wöbken (4a), Erik Grove (4b)

Sieger Schulexpress
1. Klasse 4b mit 100 Prozent
2. Klasse 3b und 3c

Schulausflug am 14.12.2015 zum Theater in Westerstede „Der kleine Lord“, erzählt anhand der Thematik „Briefe schreiben“

Lieber Papa,
[…]
Wir waren im Theater und haben „Der kleine Lord“ geguckt als Theaterstück. Da war ein kleiner Junge, der zwei Freunde hatte. Der eine Freund war ein Gemischtwarenhändler, der andere war Schuhputzer. Danach musste seine Mutter auf den Laden aufpassen. Dann kam ein Engländer in den Laden, der wollte den kleinen Lord abholen. Das hat er auch gemacht.
Das schönste war, dass sie [nach der Aufführung] auch in unsere Hand geklatscht haben.
[…]
Viele Grüße

Deine Laura-Marie, Klasse 3c

Lobeshymne auf Wardenburg

hymne215-12

Mehrere Chöre und Gruppen präsentieren neues Lied für die Gemeinde
Welche Gemeinde kann schon behaupten, dass sie ein eigenes Lied hat, und dann auch noch ein selbst komponiertes? In der Grundschule Wardenburg wurde solch ein Lied nun vorgestellt – und das nicht zum ersten Mal.
Bereits vor gut 20 Jahren wurde erstmals ein Lied für die Gemeinde geschrieben. Nun wurde ein neues getextet. Initiiert vom Jugendpfleger Hendrik Müller. Rund ein Jahr lang haben mehrere Wardenburger an dem Lied gearbeitet: Die Jugendband der Musikschule Ritterdando, der Wardenburger Grundschulchor Zitronenfalter, die gemischten Chöre Achternmeer und Wardenburg, die Gitarrengruppe Achternmeer sowie die Geigengruppe der Musikschule des Landkreises Oldenburg.
Auch der Erste Vorsitzende der Wardenburger Musikfreunde, Lutz Fischer, wirkte mit. Finanziell gefördert wurde das Projekt „Lied für Wardenburg“ von der Oldenburgischen Landschaft.
Hilke Büscher, Konrektorin der Grundschule Wardenburg und Chorleiterin der Zitronenfalter, begann im September mit den Proben. „Das Einüben des Liedes erfolgte mit toller Unterstützung von Hendrik Müller, der wiederholt an den Chorproben freitags in der 6. Stunde teilgenommen hat“, erzählt Büscher rückblickend. Mithilfe von Bildern auf großen Plakaten half sie den Kindern, das Lied schnell auswendig zu lernen.
In dieser Woche war es soweit: Nachdem jede Gruppe eigene Stücke vorgetragen hatte, versammelten sich alle Beteiligten in der Grundschule, um das Lied für Wardenburg zu singen: „Wardenburg im Oldenburger Land, Flair und mehr am schönen Huntestrand.“ Klar, dass das Publikum eine Zugabe verlangte.
Auch Bürgermeisterin Martina Noske zeigte sich begeistert. „Es war nicht nur eine gelungene Veranstaltung, sondern das Lied ist ein Ohrwurm und verbreitet gute Laune.“ Ebenso Hendrik Müller: „Es war eine tolle Veranstaltung und schön zu sehen, wie Musik die Generationen verbinden kann.“
Eine CD mit dem Lied soll auch noch erscheinen – Details dazu folgen.
Text und Bild: Verena Sieling, NWZ-online

Ausflug des 3. Jahrgangs zur KIBUM mit anschließendem Besuch des Kinos im Casablanca

kibum15-11

Wir waren auf der KIBUM
Ich fand die Fahrt mit dem Bus gut und wir waren noch im Kino und wir haben „Rettet Raffi“ gekuckt: Der Papa hat die Familie verloren und dann braucht er eine Auszeit. Der Goldhamster Raffi hatte eine Herzkrankheit und er wurde operiert. Als das Krankenhaustelefon klingelte hat die Mama den Autoschlüssel stecken gelassen. Ein Mann hat das Auto geklaut. Er wurde entlassen aus dem Gefängnis. Er hatte ja einen Container und er hatte Schmuggelware. Er hatte ungefähr eine Tonne Zigaretten. Raffi ist im Auto gewesen und der Junge war traurig. Dann hatte Raffi einen Auftritt. Dann hat Raffi die Zigaretten gefunden und er hat die bei der Show gefunden. Dann startete der Mann einen Traktor und er hat versucht sie [die Zigaretten] mitzunehmen. Raffi ist mit drauf gewesen. Der Mann rief: „Hol dir Raffi doch!“ und der Junge hat es auch gemacht. Der Junge wollte, dass der Papa wieder kommt. Er ist wieder gekommen. (Yasmin)

mehr-bilder120

Auf der KIBUM
Wir waren auf der KIBUM, da gab es PCs und eine Bücherei. Im Kino haben wir „Rettet Raffi“ gekuckt. Mir hat die Stelle mit dem Wasser gut gefallen. (Cem)

KIBUM und Kino
Wir sind Bus gefahren. Es war langweilig. Ich fand die KIBUM mittel. Wir sind zum Kino gelaufen. Der Film heißt „Rettet Raffi“. Der Film war toll. (Marlene)

KIBUM
Mir hat es sehr gefallen bei der KIBUM. Da haben Lars und ich an den PCs gespielt. Lars hat Sims 4 gespielt und wir haben noch ein Spiel gespielt. Wir waren noch im Kino. Der Film war sehr spannend. (Dennis)

KIBUM
Wir waren auf der KIBUM. Ich habe den Zettel, den ich von Frau Büscher gekriegt habe, ziemlich schnell fertig bekommen. Mit Julia habe ich es ziemlich schnell hingekriegt. […] Der Film hieß „Rettet Raffi“. (Nora)

KIBUM
Wir waren auf der KIBUM. Mir hat es sehr gut gefallen. Danach waren wir im Kino. Es war sehr toll. Wir haben „Rettet Raffi“ gekuckt. (Robin)

Auf der KIBUM
Wir waren auf der KIBUM. Dort habe ich sehr viel gelesen. Es hat mir auf der KIBUM auch sehr viel Spaß gemacht. Der Film im Kino war sehr toll. Ohne die passende Musik wäre der Film nur halb so gut. Wenn ich ehrlich bin: Er war einfach nur gut. (Felix)

KIBUM
Wir waren auf der KIBUM. Wir mussten einen Zettel ausfüllen. Aber ich habe danach Lars und Dennis verloren und ich musste sie finden. Aber sie waren nicht zu finden, aber ich habe mal in den Computerraum gekuckt und da haben Lars und Dennis gespielt. Ende (Miguel)

Klasse 3c

Besuch des RUZ (Regionalen Umweltzentrums) an unserer Schule zum Thema „Wir machen unser Frühstück selber – Vom Korn zum Brot“

ruz15-11

Es waren vier Leute dort. Ich zur der Gruppe 2 aufgeteilt. Ich habe den Aufstrich „Herzhaft“ gemacht. Dafür brauchten wir einen Teelöffel Salz, Sonnenblumenkerne, Äpfel, Zwiebeln und Butter. Mir haben die Brötchen toll geschmeckt. Der herzhafte Aufstrich hat aber auch lecker geschmeckt. (Nora)

Vier Frauen vom RUZ waren bei uns. Sie haben Sachen zu dem Thema „Eigenes Frühstück“ gemacht. Meine Gruppe hat Körner gemahlen und dann durften wir das fertige Mehl probieren. Wir haben auch Körner gegessen. Ich habe als einziger alle Körner durch gekriegt. Mir hat der Obstsalat gut gefallen, weil das so viel verschiedenes Obst war. (Johannes)

Gestern waren vier Frauen vom Regionalen Umweltzentrum hier. Wir haben im Forscherheft gearbeitet. Es hat mir sehr gut gefallen, vor allem das Essen. Ich habe Brötchen gebacken. (Felix)

Das Regionale Umweltzentrum war bei uns. Wir haben Obstsalat, Obstsalatsoße und Haferflocken gemacht. Das Frühstück war sehr gut! (Robin)
Klasse 3c

mehr-bilder120

Unser gesundes Schulfrühstück

fruehst15-10-01

Heute haben wir einen Projekttag zum gesunden Frühstück durchgeführt. Wir mussten in unserer Klasse Obst schneiden. Die beiden anderen 3. Klassen haben Gemüse klein geschnitten und Obstsalat zubereitet.

fruehst15-10-02fruehst15-10-06

Außerdem waren noch viele weitere Eltern da, die Brötchen geschmiert und den Tisch in der Aula gedeckt und dekoriert haben. Dazu kamen in der ersten Unterrichtsstunde mehrere Eltern und halfen uns beim Bananen, Äpfel und Birnen schneiden.

fruehst15-10-05

Später durften wir eine Stunde lang immer wieder in die Aula gehen und uns Essen und Trinken zum Frühstücken holen.

fruehst15-10-03fruehst15-10-04

Frau Döpken vom Melkhus hat zusammen mit ihrer Schwiegertochter Frau Döpken Kakao ausgeschenkt. In der Klasse haben wir einen großen Tisch aufgebaut, an dem wir gemeinsam sitzen, essen und trinken konnten. Es hat sehr lecker geschmeckt!
Klasse 3c

Projektwoche „Afrika“ und Schulfest 2015

prowo15-07

In der Projektwoche haben wir jeden Tag in den ersten beiden Stunden afrikanische Geschichten gehört und dazu gesungen, gelesen, gemalt, gebastelt, Trommeln hergestellt und gemeinsam musiziert. Anschließend konnten wir täglich an anderen Projekten teilnehmen, die alle mit dem Thema „Afrika“ zu tun hatten. Wir haben sogar den Eine-Welt-Laden besucht und Frau Barra hat uns etwas zum Leben in Afrika erzählt und Fotos gezeigt. Das war sehr interessant und hat uns großen Spaß gemacht!

Am Freitag war dann bei herrlichstem Wetter unser Schulfest zum Abschluss der Projektwoche!

mehr-bilder120