Schuljahr 2023/24

Fledermauskasten-Aktion des NABU und der Grundschule Wardenburg

Die Klasse 3b hat am 22. und am 29. Januar 2024 gemeinsam mit Vertretern des NABU-Wardenburg Fledermauskästen gebaut. Die Bausätze wurden aus der Kollekte im ökumenischen Gottesdienst anlässlich der 750-Jahrfeier der Gemeinde Wardenburg im Juni 2023 finanziert.

Hierzu kamen Jens Zschiedrich, Klaus Kieler, Hans-Hermann Büsselmann, Ingo Dittmer, Gerhard Probst und Ingolf Mannott am Montagmorgen um 8:00 Uhr in die Grundschule. Auch einige Eltern kamen zum Helfen. Die Klasse 3b wurde geteilt, so dass jeweils elf Kinder im Werkraum an den Fledermauskästen arbeiteten und die andere Hälfte im Klassenraum von der Klassenlehrerin Hilke Büscher unterrichtet wurde. Nach zwei Unterrichtsstunden waren die Fledermauskästen zusammengezimmert. Beim 2. Treffen wurden anschließend alle Kästen lasiert. Zum Abschluss erhielten alle Kinder und Helfer von der Mutter Gesa Hische zur Erinnerung jeweils ein Fledermausbild.

Noch vor den Sommerferien werden die Kästen gemeinsam mit Vertretern des NABU auf dem Schulgelände, dem gegenüberliegenden Friedhof und in der näheren Umgebung aufgehängt. Nach den Sommerferien ist dann mit den Schülern eine Fledermausnacht geplant, bei der wir mit Hilfe von Detektoren die Fledermausaktivitäten abhören und vielleicht sogar beobachten können.

Vielen Dank für das schöne und lehrreiche Projekt!

Chorauftritte beim Wichtelfest und auf dem Weihnachtskonzert der IGS Wardenburg

Am 3. Advent hat der Zitronenfalterchor nachmittags beim Wichtelfest des Bürgervereins auf dem Tillyhügel gesungen. Die gut 30 Kinder haben das Fest mit einem Wichtellied eröffnet. Hierzu wurden verschiedenste Werkzeuge mitgebracht und kleine Engel flatterten herum. Schon im Vorfeld haben viele Kinder liebevoll gestaltete Wichtelhäuser gebaut und an die Bäume auf dem Tillyhügel gestellt, so dass nun kleine Wichtel hier einziehen können.

Nach der Begrüßung durch den Bürgerverreinsvorsitzenden Rainer Wilmsmann wurden vier weitere Lieder gesungen, die mit Päckchen und Lichtern schön ausgeschmückt worden sind. Anschließend wurde eine Wichtelgeschichte vorgelesen und alle konnten sich mit Tee/Kaffee/Kuchen und Keksen stärken.

Am Dienstag, dem 19.12.23, tritt der Zitronenfalterchor ab 17 Uhr beim Weihnachtskonzert der IGS Wardenburg auf. Auch hier singen wir wieder unsere Weihnachts- und Friedenslieder. Die Zusammenarbeit zwischen der Grundschule und der IGS wird gestärkt und sogar ein gemischter Lehrerchor tritt auf. Den Abschluss unserer Auftritte bildet am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien das Weihnachtsforum der Grundschule, so dass wir im Januar mit neuen Ideen ins neue Jahr starten werden!

Tolle Herbstgeschichten

Mit etwas ganz Besonderem haben uns unsere Viertklässler begeistert: Beim Schreibwettbewerb des 4. Jahrgangs zum Thema „Herbst“ hatten unsere Schülerinnen und Schüler beim Betrachten eines herbstlichen Wimmelbildes richtig tolle Ideen und haben uns mit vielen schönen Geschichten überrascht.

Gratulieren dürfen wir Daniel Mehlitz aus der Klasse 4b, der mit seiner Geschichte „Das clevere Eichhörnchen“ gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch, Daniel!

Und hier ist deine wunderbare Geschichte:

Das clevere Eichhörnchen

An einem Herbsttag kletterte das Eichhörnchen Hugo auf einen Baum. Es war auf der Suche nach Wintervorräten.

Plötzlich versperrte ihm ein Baumhaus den Weg. Verdutzt blieb Hugo stehen. „Nanu?“, verwundert kam er näher, „Das war letzten Herbst noch nicht da.“ Er sah, wie dort zwei Mädchen Tee tranken und Muffins aßen. „Das sieht aber lecker aus!“, dachte sich Hugo. Jetzt musste er nur noch einen Weg finden sich unbemerkt einen Muffin zu holen. Er schnappte sich eine Kastanie und warf sie mit Schwung Richtung Baumhausdach. Es gab einen lauten Knall. Erschrocken drehten sich die Mädchen um. „Was war das?“, rief eine der beiden. In dem Moment, wo die Mädchen abgelenkt waren, nutzte Hugo seine Chance und stibitzte sich einen Muffin vom Teller. Zusammen mit dem Muffin flitzte er den Stamm nach unten und rannte in Richtung seines Kobels.

Dort angekommen verputzte er den Muffin.

Tolle Herbstgeschichten

Zitronenfalterchor trat bei der Feuerwehr auf

Am 1.12.2023 trat unser Zitronenfalterchor zum Tannenbaum beleuchten bei der Feuerwehr auf. Zunächst durften die Kinder an einem Laternenumzug durch Wardenburg teilnehmen. Gegen 18 Uhr kamen alle beim Feuerwehrhaus an. Der Chor leitete die Veranstaltung in den gelben Chor-T-Shirts ein, mit den Liedern „Bunte Päckchen“, dem Kanon „Knospen springen auf“, „Weihnachten weltweit“ und zum Abschluss „Hambani kahle“, einem Friedensruf der Zulu, bei welchem die Kinder kleine LED-Lichter in den Händen hielten. Anschließend hielt der Bürgermeister Herr Reents eine Begrüßungsansprache und schließlich erklang Livemusik mit Lutz Fischer und seiner Band.

Die Kinder erhielten Süßigkeiten, welche der Nikolaus vorher vorbeigebracht hat und durften auf einer Hüpfburg hüpfen. Dazu gab es Kinderpunsch, Glühwein und Bratwürstchen im Schein des beleuchteten Tannenbaumes.

Aufführung der Zirkusschule Seifenblase in der Grundschule Wardenburg

Am Donnerstag, dem 30.11.2023 durften die dritten und vierten Klassen eine bezaubernde Zirkusaufführung in der Aula erleben! Ines Rosemann vom Zirkus Seifenblase hat zusammen mit der Gemeinde, vertreten durch Silke Gherbi-Opel vom Bürgerhaus, und der Flüchtlingshilfe, vertreten von Detlef Bollmann, in den Sommerferien ein Zirkusprojekt mit Kindern aus Wardenburg und Hundsmühlen durchgeführt. Seitdem trifft sich die Gruppe regelmäßig und erarbeitete gemeinsam die Zirkusgeschichte „Lillys Circus“. Lilly ist ein Hund, der auf einem Bauernhof lebt und davon träumt, einen eigenen Zirkus zu eröffnen. Die Kinder zeigten in der Vorstellung ihr artistisches Können bim Bau von Pyramiden und im Umgang mit unterschiedlichsten Jongliermaterialien. Unterstützt wurden sie von einer Solokünstlerin sowie Ines Rosemann mit ihrem Zirkushund.

Es war eine sehr schöne und beeindruckende Vorstellung, an der auch Kinder unserer Schule mitgewirkt haben. Vielen Dank dafür!

Stempelphase Schulexpress

Wardenburger Schulexpress

Vom 25.September bis zum 10. Oktober fand die erste Stempelphase im Schuljahr 2023/2024 statt: 10 Schultage lang konnten die Kinder Stempel sammeln. An jedem Tag, an dem sie zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad bzw. mit dem Schulbus zur Schule gekommen sind, bekamen die Kinder einen Stempel in ihren Stempelpass.

Die Klassen 3b und 4a sammelten die meisten Stempel und gewannen mit 100 % den Schulexpress-Pokal. Über Platz 2 mit nur einem fehlenden Stempel konnte sich die Klasse 2c freuen. Platz 3 belegte die Klasse 3a mit zwei fehlenden Stempeln.

Siegerehrung Stempelphase Schulexpress

Verkehrsaktionstage 2023

Seit Anfang Oktober war am Vormittag auf dem Schulhof der Grundschule Wardenburg viel los. Im Rahmen der Verkehrserziehung fand der Sachunterricht häufig draußen statt, denn es wurde fleißig für das Fußgängerdiplom (Jahrgang 1), für die Prüfung im Rollerparcours (Jahrgang 2) bzw. Fahrradparcours (Jahrgang 3) und die Radfahrprüfung im Realverkehr (Jahrgang 4) geübt.

Die Schüler und Schülerinnen wurden im Sachunterricht durch die Fachlehrkräfte rund um das Thema „Sicher im Straßenverkehr“ geschult und intensiv auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereitet.

Vom 09.10. bis 12.10.2023 fanden dann die Prüfungen im Rahmen der Verkehrsaktionstage statt.

Die 1. Klassen absolvierten das Fußgängerdiplom und die Kinder stellten unter Anwesenheit der Polizei unter Beweis, dass sie Straßen mit und ohne Ampeln sicher überqueren können.
Der 2. Jahrgang bewältigte einen Geschicklichkeitsparcours mit dem Roller. Die Schülerinnen und Schüler zeigten hierbei, dass sie den Schulterblick, das einhändige Fahren, das Slalom- und Kurven-Fahren sowie das vorsichtige Fahren auf unterschiedlichen Untergründen bzw. Unwegsamkeiten beherrschen.
Den gleichen Parcours durchfuhren die Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrgangs mit dem Fahrrad.
Die Radfahrprüfung im Realverkehr legten die Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs ab. Unter den Augen der Polizei an der Schule startend, musste eine Strecke mit dem Fahrrad zurückgelegt und das richtige Anfahren und Einordnen, das sichere Umfahren von Hindernissen sowie das richtige Abbiegen gezeigt werden.

Alle Kinder haben mit Freude und engagiert an der Verkehrsaktionswoche teilgenommen und konnten nach bestandener Prüfung stolz ihre Urkunde in Empfang nehmen.

Eine Woche vorher hatten alle Kinder am 05. Oktober die Möglichkeit, ihr Fahrrad von der Polizei auf Verkehrssicherheit kontrollieren zu lassen. 163 Kinder konnten eine Plakette für ihr Fahrrad erwerben.

Auch im Kunstunterricht wurde das Thema „Sicheres Verhalten im Straßenverkehr“ aufgegriffen, so dass viele schöne Kunstwerke in der Aula ausgestellt werden konnten.

Eingebettet war die Verkehrsaktionswoche in die zweiwöchige Stempelphase zum Schulexpress. Sehr viele Kinder konnten jeden Tag einen Stempel sammeln, da sie zu Fuß, mit dem Roller, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus zur Schule kamen.

„Gemeinsames Schulfrühstück“ 2023

Ein reich gedeckter Tisch in einer herbstlich geschmückten Aula lud die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wardenburg am 28. September zum gemeinsamen Frühstück ein.

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler in der ersten Stunde fleißig vorbereitet haben, konnten sich die Kinder ab 9 Uhr jahrgangsweise an einem großen Büffet in der Aula bedienen und gemeinsam in der Klasse frühstücken.

Neben unterschiedlich belegten Brötchen gab es Gemüsestreifen, Obstspieße und Obstsalat, Quark, Jogurt und Müsli, sowie Käsespieße und gekochte Eier. Abgerundet wurde das Frühstück mit Milch und Kakao. Den Ausschank hat, wie schon in vielen Jahren zuvor, Frau Döbken vom Melkhus in Wardenburg übernommen.

Die Brötchen wurden von den ansässigen Bäckereien (Behrens-Meyer, Bruno Tönjes und Strangmann) und der Musikschule Hoting gespendet, die Wurst von der Fleischerei Gnerlich und der Kakao von Edeka Stanke (beide Hundsmühlen). Alles andere haben die Schülerinnen und Schülern mitgebracht. Im Jahrgang 4 wurden die Brötchen geschmiert und mit Käse, Wurst oder Marmelade belegt. Der Jahrgang 3 bereitete das Gemüse, die Obstspieße und den Obstsalat zu. Müsli, Quark, Jogurt, Eier und Käsespieße wurden vom Jahrgang 2 zubereitet. Der Jahrgang 1 war zuständig für die Dekoration in der Aula.

Es schmeckte allen sehr gut und alle waren sich einig, dass das „Gemeinsames Schulfrühstück“ ein ganz besonderer Tag und eine Bereicherung im Schulleben der Grundschule Wardenburg ist.

Ausflug zur Marienkirche

Am 21.9.2023 haben alle Religionsgruppen der 3. Klassen die Marienkirche in Wardenburg besucht. Pastorin Gießing hat uns eine Kirchenrallye gegeben. Wir haben ein Fragezeichen gekriegt. Das konnten wir in der Kirche hinlegen. Dann ist Frau Gießing die Fragezeichen mit uns durchgegangen und hat uns alles erklärt. Manche Kinder durften an der Orgel spielen. Das war schön!

Geschrieben von Lusiné aus der 3c

Interkulturelle Besuche an unserer Schule

Besondere Besuche gab es in dieser Woche in der 3a und in der 3b. Im Rahmen der interkulturellen Woche haben wir geschaut, aus welchen verschiedenen Ländern viele Schülerinnen und Schüler und deren Familien kommen.

In der 3a haben uns die Eltern einer Schülerin von Honduras erzählt. Mehr als das: Sie haben Bilder gezeigt und spannende Sachen dazu berichtet, sie haben Masken, eine tolle Muschel und Kuscheltiere (entsprechend der in Honduras lebenden Tiere) herumgezeigt. Sie haben uns außerdem mit Schokolade verwöhnt. Und: Sie haben Instrumente mitgebracht und mit uns zusammen musiziert. Abschließend hat die Familie für uns ein wunderschönes Lied gesungen.

Es war eine spannende wunderbare Schulstunde!

In der 3b haben ein Vater und ein Schüler mehrere lustige, aber auch nachdenkliche Geschichten aus der Türkei vorgestellt. Zum Schluss hat der Vater eine der Geschichten in türkischer Sprache erzählt und alle haben geraten, um welche der Geschichte es sich handelte. Das war ganz schön schwierig herauszuhören!

Herzlichen Dank für diese schönen Eindrücke!

Interkulturelle Besuche

Der Hodscha saß einmal in einem Kürbisfeld unter einem Walnussbaum.
Voller Erstaunen sagte er: „O Gott! DEINE Weisheit soll ja nicht in Zweifel gezogen werden! Aber ich frage mich doch, warum DU an einem so riesigen Baum derart winzige Walnüsse erschaffst, während DU jene Rankenpflanze so große Kürbisse hervorbringen lässt!“
Er hatte diese Worte kaum ausgesprochen, als auf seinen Kopf eine Walnuss fiel. Da rief er unter Schmerzen: „O Gott! Mach nur weiter das, was auch immer DU willst! Was wäre bloß passiert, wenn das, was auf meinen Kopf gefallen ist, ein Kürbis gewesen wäre?“