Schuljahr 2022/23

Gemeinsames Schulfrühstück

Am 6. Oktober fand an der Grundschule Wardenburg ein „Gemeinsames Schulfrühstück“ statt. An einem großen Büffet konnten sich alle Schülerinnen und Schüler bedienen und satt essen. Es gab neben unterschiedlich belegten Brötchen Gemüsestreifen, Obst und Obstsalat, Quark und Müsli, sowie Käsespieße und gekochte Eier. Abgerundet wurde das Frühstück mit Milch und Kakao. Den Ausschank hat wie schon in vielen Jahren zuvor Frau Döbken vom Melkhus in Wardenburg übernommen.

Die Brötchen wurden von den ansässigen Bäckereien gespendet, die Wurst von der Fleischerei Gnerlich und der Kakao vom aktiv irma. Alles andere haben die Schülerinnen und Schülern mitgebracht.

Ab 8 Uhr wurde dann in den Klassen fleißig vorbereitet. So wurden im Jahrgang 4 die Brötchen geschmiert und mit Käse, Wurst oder Marmelade belegt. Der Jahrgang 3 bereitete das Gemüse, das Obst und den Obstsalat zu. Müsli, Quark, Eier und Käsespieße wurden vom Jahrgang 2 zubereitet. Der Jahrgang 1 war zuständig für die Dekoration in der Aula.

Gemeinsames Frühstück

Nach einer Stunde Vorbereitung konnten die Kinder sich dann jahrgangsweise am reich gedeckten Büffet bedienen und gemeinsam in der Klasse frühstücken.

Sport- und Spielefest

Im Rahmen der Interkulturellen Woche fand auch das Sport- und Spielefest des Präventionsrates statt.

Es begann am Sonntag, dem 25.9.2022 um 15:00 Uhr mit dem Schulchor „Die Zitronenfalter“ der Grundschule Wardenburg unter Leitung von Hilke Büscher und Jessica Tabeling. Nach dem Begrüßungslied „Hallihallo“ folgten die Lieder „Lasst uns miteinander singen, spielen, feiern, ole!“, „Aufsteh’n, aufeinander zugeh’n“ und „Du, komm zu mir“.

Sport- und Spielefest Grundschule Wardenburg

Anschließend eröffneten der Bürgermeister Christoph Reents und die Vorsitzende des Präventionsrates Kora Heißenberg die Veranstaltung.

Sport- und Spielefest Grundschule Wardenburg

Die Grundschule Wardenburg bot die Station „Jakkolo“ mit drei Jakkolospielen an, welche durchgehend gut besucht wurde.

Sport- und Spielefest Grundschule Wardenburg

Zusammen mit elf weiteren Stationen unterschiedlicher Anbieter der Gemeinde gab es vielfältige Spielmöglichkeiten an einem sonnigen Sonntagnachmittag.

Der Eiswagen hatte stets großen Zulauf: Bei fünf abgestempelten Stationen erhielten die Kinder eine Kugel Eis gratis. Nach einem Rudelsingen bildete das Tauziehen „Erwachsene gegen Kinder“ den Abschluss, bei dem die Kinder gewannen.

Interkulturelle Woche in der Klasse 2b

Die Klasse 2b der Grundschule Wardenburg nahm an der Interkulturellen Woche des Wardenburger Präventionsrates teil. An zwei Tagen kammen Eltern von Kindern aus der Klasse in die Schule und stellten unterschiedliche Länder vor. Die Kinder sind teilweise in den Ländern aufgewachsen, teilweise kommen die Vorfahren dorther oder sie fahren gerne in das Land in Urlaub. Dazu wurden landestypische Speisen und Spiele mitgebracht.

Zur Einstimmung trugen die Kinder mit ihrer Klassenlehrerin Hilke Büscher das Lied „Aufsteh ’n, aufeinander zugeh’n“ vor, in dem beschrieben wird, wie aus Fremden erst Nachbarn und schließlich Freunde werden.

In der Klasse wurden eine Welt- und eine Europakarte aufgehängt. Die Länder wurden mit Flaggen und Ländernamen auf der Karte markiert. Ein Kind hat Europahefte mitgebracht, ein anderes eine Weltkarte, auf der die Länder freigerubbelt wurden, welche die Kinder kennenlernten.

Am Mittwoch, dem 21.9.2022 kammen Eltern und eine Großmutter von vier Kindern zu Besuch und stellten die Länder Argentinien, Italien, Niederlande und die Türkei vor. Dabei kammen unter anderem Bilder, Geldscheine, Kinderbücher und Spiele zum Einsatz. Auch ein argentinisches Gefäß, welches aus einem Kürbis hergestellt wurde, sowie eine selbst bemalte Leinwand mit landestypischen Dingen und Wörtern aus den Niederlanden wurden gezeigt.

Anschließend probierten alle köstliche Speisen wie Helva aus der Türkei, Empanadas de carne und leckere Kekse aus Argentinien, Focaccia und Cantuccini aus Italien, Poffertjes aus den Niederlanden und Kürbisbrot mit Johannisbeergelee aus Deutschland.

Da die Zeit nicht mehr für alle Spiele ausreichte – nur die Spiele „Dreistein“ und „Fünfstein“ aus der Türkei wurden vorgestellt – ist geplant, demnächst eine Spielestunde durchzuführen.

Für das Spiel „Fünfstein“ braucht man wirklich viel Geschick und Fingerfertigkeit, um eine Eichel hochzuwerfen und gleichzeitig unter eine anspruchsvolle Fingerstellung weitere Eicheln hindurch zu schubsen!

Am Montag, dem 26.9.2022 folgte der zweite Teil der Interkulturellen Woche. Diesmal kamen Eltern zu Besuch, welche die Länder Irak, Kurdistan, Kosovo, Österreich und Deutschland vorstellten.

Nach unserem Begrüßungslied „Aufsteh’n, aufeinander zugeh’n“ wurden die Länder mit Fotos und Geldscheinen (Irak und Kurdistan), traditioneller Kleidung (Kosovo), einer Skibrille und unterschiedlichen Spielzeugtieren wie einer Kuh für den Almabtrieb und einem Lippizaner für die Spanische Hofreitschule
(Österreich) und einem Film (Deutschland) präsentiert. Auf den Landkarten ergänzten wir die Ländernamen und Flaggen.

Anschließend haben wir wieder gemeinsam gegessen: Baklava aus Kurdistan, Kaiserschmarrn aus Österreich, Dolma aus dem Irak, Mantija aus dem Kosovo und noch einmal Kürbisbrot mit Johannisbeergelee aus Deutschland.

Den Abschluss bildete das Kartenspiel „Mau Mau“, welches als typisches deutsches Spiel gezeigt wurde.

Wanderung zum Kartoffelfeld mit dem 2. Jahrgang

Für Mittwoch, den 14. September haben die Sachunterrichtslehrkräfte und die Klassenlehrkräfte des 2. Jahrgangs eine Wanderung zu einem Kartoffelfeld mit Kartoffelernte geplant, da im Fach Sachunterricht gerade das Thema „Kartoffel“ behandelt wurde. Im Vorfeld haben wir Kontakt mit Enno Dannemann aufgenommen, der sich gerne dazu bereiterklärte, dass wir ihn auf dem Feld besuchten.

Um kurz nach 8:00 Uhr morgens ging es los. Alle drei Klassen stellten sich im Schulhof in einer langen Zweierreihe auf und etwa 60 Kinder, vier Lehrkräfte und ein Praktikant liefen los. Nach etwa 35 Minuten kamen wir am Feld an, wo uns Herr Dannemann bereits erwartete.

Zunächst legten wir eine Picknickpause ein. Die Kinder kramten ihre Sitzunterlagen und Picknickdecken hervor und wir setzten uns an den Rand des Feldes um zu frühstücken. Das Wetter meinte es gut mit uns und trotz der Regenschauer der vorangegangenen Tage, war der Sandboden trocken.

Nach der Stärkung ging es mitten auf das Feld, immer hinter Herrn Dannemann auf seinem Trecker her. Enno Dannemann holte die Kartoffeln für uns mit einem kleinen Kartoffelroder aus dem Boden, so dass die Kinder eifrig Kartoffeln in ihren Stoffbeuteln sammeln konnten. Einige Kinder buddelten auch selbst in der Nähe nach den Erdfrüchten. Auf der einen Seite fanden wir die gelbschalige Belana und auf der anderen die rotschalige Laura.

Nachdem die Beutel so gefüllt waren, dass einige Kinder sie nur noch hinter sich herschleifen konnten, bedankten wir uns herzlich bei Enno Dannemann für die spannende Erfahrung der Kartoffelernte. Nun gingen wir wieder zum Rand des Feldes und luden die gefüllten Stoffbeutel in einen Anhänger, so dass die Kartoffeln direkt zur Grundschule gefahren wurden. Wir liefen im Fußmarsch gutgelaunt und teilweise singend wieder zurück.

In der Schule haben wir einige der Kartoffeln für die Zubereitung von Kartoffelgerichten in den Klassen behalten, die restlichen durften die Kinder gleich mit nach Hause nehmen.

Nun wird in den Klassen noch fleißig geschält, geschnitten und gebacken: Pommes und Kartoffelspalten.

Herzlichen Dank an Enno Dannemann für das tolle Erlebnis!

Eifrige LäuferInnen beim Wardenburger Sommerlauf 2022

Nach zwei Jahren Pause fand in diesem Jahr der Wardenburger Sommerlauf wieder statt. Von unserer Grundschule haben sich 75 Kinder angemeldet, mit dabei auch einige Kinder aus unseren neuen 1. Klassen, die erst eine Woche vor dem Sommerlauf eingeschult worden sind!

Schon vor den Sommerferien wurde für den 1.5 km langen Schülerlauf trainiert. Und das nicht nur im Sportunterricht: auch am Nachmittag kamen viele Kinder einmal in der Woche zum Sportplatz am Everkamp, um sich auf den Sommerlauf vorzubereiten.

Am 4.09.2022 war es dann soweit. Um 12.30 Uhr fiel der Startschuss und unsere SchülerInnen liefen in einem großen Teilnehmerfeld um den Sportplatz und durch den angrenzenden Wald, um nach 1,5 km im Zieleinlauf von vielen begeisterten Zuschauern empfangen zu werden. Alle kamen erschöpft aber zufrieden im Ziel an und konnten stolz ihre Medaille in Empfang nehmen.

Eifrige LäuferInnen beim Wardenburger Sommerlauf 2022

Bei der anschließenden Siegerehrung durften noch zwei Schülerinnen aufgrund ihrer Jahrgangleistung auf das Siegerpodest:

Josie Bakker 3c konnte sich über den 3. Platz bei der U10 freuen.
Zoe Adameck 4c freute sich über den 1. Platz bei der U12.

Herzlichen Glückwunsch!

Eifrige LäuferInnen beim Wardenburger Sommerlauf 2022

Es war ein schönes Erlebnis und eine tolle Leistung von allen Schülerinnen und Schülern und wir freuen uns auf eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr.